top of page
Suche
  • Sabrina Lehmann

Sportkinesiologie – Gesund zu deinem Erfolg


Im Sport spiegeln sich viele Ereignisse, Emotionen und Abläufe – intensiv und teils in kürzester Zeit.
Sportkinesiologie

Sportkinesiologie – Gesund zu deinem Erfolg

 

Im Sport spiegeln sich viele Ereignisse, Emotionen und Abläufe – intensiv und teils in kürzester Zeit. Sportkinesiologie hilft Sportlern, eine starke emotionale, mentale und körperliche Verfassung aufzubauen, um ihre Leistung zu verbessern. Sie unterstützt dabei die Balance zwischen Körper und Geist.

 

Was ist das Ziel?

Sportkinesiologie zielt darauf ab, die Leistungsbereitschaft zu verbessern. Sie unterstützt Sportler bei der Leistungssteigerung, der Überwindung von Krisen und der Regeneration nach Verletzungen. Dabei steht nicht die Leistungssteigerung um jeden Preis im Vordergrund, sondern die Annäherung an das persönliche Potenzial des Sportlers. Erfolg wird nicht nur in Sekunden, Zentimetern und Medaillen gemessen, sondern auch darin, sich selbst besser kennenzulernen und durch neue Erfahrungen zu wachsen.

 

Wirkungsbereich der Sportkinesiologie

Sportkinesiologie kann in verschiedenen Bereichen positiv unterstützen: Sie bietet gezielte Tipps und Techniken zur optimalen Wettkampfvorbereitung, hilft bei der Trainingsoptimierung durch Vermeidung von Übertraining und angemessene Gestaltung der Regenerationsphasen, unterstützt Sportler dabei, physische und mentale Krisen zu überwinden, und fördert den Umgang mit Krisen, indem sie deren Ursachen erkennt und neue Wege aufzeigt, gestärkt daraus hervorzugehen.

 

Welche Rolle spielt hier der Muskeltest?

Der Muskeltest ist ein Rückmeldeinstrument der Kinesiologie. Durch leichten Druck auf einen Indikatormuskel und die Beobachtung der Veränderung des Muskeltonus können Rückschlüsse auf Stressfaktoren gezogen werden. Dieser Test hilft, sowohl einfache als auch komplexe Themen zu erforschen.

 

Ziele der Sport-Kinesiologie

Strebst du als Sportler eine bessere Leistung an? Möchtest du deine inneren Hürden und Schweinehunde überwinden, im wichtigen Wettkampf die entscheidenden 1/100 Sekunden rausholen, deine Regeneration erleichtern oder einfach deine Performance im Sport und Leben verbessern? Dann ist die Sportkinesiologie ein ideales Tool für dein Portfolio zur Leistungsstärkung, Unterstützung bei Verletzungen sowie Optimierung von Training und Wettkampf.

 

Worin kann es dich unterstützen?

·         die Leistungsfähigkeit zu steigern

·         den Grad der Effektivität (die richtigen Dinge tun) und Effizienz (Dinge richtig tun) zu erhöhen

·         Reaktionsvermögen, Reaktionszeit, Koordination und Synchronisation zu verbessern

·         abgeschaltete Muskeln wieder einzuschalten sowie das Zusammenspiel

sportspezifischer Muskelkreisläufe zu aktivieren

·         die Regenerationsfähigkeit zu vertiefen

·         die Verletzungsanfälligkeit zu verringern

·         die Energie zu erhöhen

·         leistungsmindernde Traumen und neurologische Überreaktionen, die durch Unfälle,

Verletzungen oder auch psychisch verursacht wurden, aufzulösen

·         den inneren Schweinehund leichter zu überwinden und Motivation zu erhöhen

·         eine emotional-mentale Stabilität zu erzeugen

·         verbesserte Konzentration


Sowohl für den physischen, psychischen und energetischen Bereich bietet die Sportkinesiologie ein umfassendes Konzept, welches im Training, im Coaching wie auch in der Therapie angewendet werden kann.

 

Unser Gehirn besitzt eine bemerkenswerte Plastizität, was bedeutet, dass es sich ständig anpasst und verändert. Durch kontinuierliche Wiederholung und fokussierte Konzentration können wir neue neuronale Verbindungen schaffen und bestehende verstärken.

Wie? Indem wir Dinge üben und uns neuen Erfahrungen aussetzen, fördern wir aktiv die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit unseres Gehirns. Durch ausreichende Wiederholung können wir bestimmte Handlungen, Fertigkeiten oder Informationen in Form von automatisierten Abläufen im Gehirn festigen, sodass wir bestimmte Aufgaben oder Verhaltensweisen fast reflexartig und ohne bewusste Anstrengung ausführen können. Dies kann dazu führen, dass Abläufe so stark internalisiert werden, dass sie ohne bewusste Kontrolle ablaufen.

 

Neugierig? Melde dich bei mir.

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page